NICHTS



Foto: Fabian Hammerl

PREMIERE 2016

Was war, bevor Alles begann, und wie ist Alles geworden?

In Zeiten der Bedrohung und Entwurzelung erzählen die Menschen sich Geschichten vom Beginn. Von den Aboriginies in Australien über die Inuit Grönlands bis zu den Selknam auf Feuerland wird an Legenden gestrickt, die berichten, wie die Welt wurde, wie sie ist, warum genau das hier unser Platz und dies unsere Regeln sind. Wir haben den Faden aufgenommen.

Die Besetzungsliste dieser Geschichten ist voll von rüpelnden Göttern, versunkenen Träumern und Urwesen, die ihr Unwesen treiben. Verwegene, kraftvolle, wie auch verzweifelte und mörderische Taten bilden den Humus, aus dem das Leben auf der Erde erwächst.

Welche Gedanken durchziehen diesen Morast? Welche Ängste Spiegeln sich in der Urflut? Welche Sehnsüchte liegen in diesen Höhlen verborgen?

Spiel: Oliver Gerhard, Sabrina Fries, Sven Olejnik, Marc-André Steffen, Agnes Wessalowski, Dagmar Dethlefsen, Emily Willkomm, Amon Nirandorn, Katrin Heins, Lars Pietzko, Cornelia Neudeck, Thea Sagawe

Regie: Dorothee de Place
Musik: Florian Polzin
Licht: Alisha Barss
Ausstattung: Tina Erösová
Assistenz: Lisa Apel und Rico Lorenz

GALERIE          REPERTOIRE           SPIELPLAN